Dominosteine ca. 70 Stück

 

Für den Teig:
4 Ei(er)
200 g Zucker
Salz
1 Msp. Nelke(n), gemahlen
1 Msp. Piment
1 Msp. Zimt
3 EL Kakaopulver
100 g Haselnüsse, gemahlen
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver
Für die Füllung:
400 g Gelee (Quittengelee) oder
400 g Gelee (Zitronengelee)
400 g Marzipan – Rohmasse
2 EL Rum
200 g Puderzucker
Für den Guss:
300 g Kuvertüre oder
300 g Kuchenglasur

Eier mit Zucker und Salz schaumig rühren, bis die Masse hell und cremig ist. Gewürze, Kakao, Nüsse, Mehl und Backpulver unterrühren. Eine Form (ca. 35 x 20 Zentimeter) mit Backpapier auslegen und den Teig hineinstreichen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen, Dominosteine auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten backen. Auf ein Kuchengitter stürzen, Papier abziehen und auskühlen lassen. Platte waagrecht durchschneiden.
Gelee für die Füllung bei geringer Hitze flüssig rühren. Die Hälfte des Gelees auf die untere Teigplatte streichen. Antrocknen lassen.
Marzipan und Rum mit soviel Puderzucker verkneten, dass die Masse formbar ist. Rechteckig in der Größe der Teigplatte ausrollen und auf das Gelee setzen.
Marzipanschicht dünn mit Gelee bestreichen und die obere Teigplatte darauf setzen. Unebene Ränder abschneiden. Die Platte mit einem Elektromesser in Quadrate von ca. 3 Zentimetern schneiden.
Die Würfel auf ein Kuchengitter setzen und dünn mit Gelee bestreichen. Antrocknen lassen.
Kuchenglasur oder Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Dominosteine mit einem Pinsel mit Kuvertüre überziehen. Gut trocknen lassen.