Merry Christmas wünscht euch das M17Team!

 

🎁🎄Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu, für uns ein willkommener Anlass „Danke“ zu sagen, für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen.
Wir wünschen euch und euren Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest und besinnliche Stunden, sowie Gesundheit, Glück, Kraft und Mut um alle Herausforderungen des neuen Jahres zu meistern.🎄🎁

Auch wir haben zu Weihnachten ganz besondere Wünsche. Da wir Kamera- und Equipmenttechnisch ausreichend ausgestattet sind, gibt es dieses Jahr kaum materielle Dinge auf unserer Wunschliste. Dafür steht der Wunsch nach Gesundheit und Glück an erster Stelle. Nach dem langen Leidensweg von Eve gibt es mittlerweile endlich eine Wende und es geht ihr immer besser – das Glück ist wieder auf unserer Seite.
Aber besonders zu Weihnachten sollte man auch an andere denken. Es gibt genug Menschen, die noch auf ihr Glück und auf Besserung warten. Viele Details der chronischen Immunneuropathien sind noch nicht erforscht – doch der Verein „Kompetenznetz Peripherer Nerv“, unter der Leitung von Dr. Dr. Mark Stettner und PD Dr. Gerd Meyer, hat sich dies auf die Fahne geschrieben.

Unsere Spende geht dieses Jahr an den gemeinnützigen Verein: „Kompetenznetz Peripherer Nerv KKPNS e. V.“.
Um was es geht es bei diesem Verein? Das Spektrum chronischer Immunneuropathien umfasst eine Vielzahl heterogener Entitäten, bei welchen es durch eine fehlgeleitete Immunreaktion im peripheren Nerv zu teils schwerer Behinderung bei Patienten kommt. Relevante klinische und wissenschaftliche Fragen sind bisher nicht hinreichend adressiert und es besteht in Deutschland bisher weder eine gute Vernetzung der spezialisierten Zentren noch ein nationales Patientenregister für Immunneuropathien. Patientenregister haben in der Neurologie bereits bei anderen Erkrankungen zum großem wissenschaftlichen Fortschritt beigetragen.
Erstes Projekt: Der Förderverein soll die Grundlagen für eine Vernetzung und als erstes Projekt eine nationale Daten- und Biobank mit klinischem Register etablieren.
Letztlich kann nur eine Stärkung der nationalen Zusammenarbeit zur erfolgreichen Beantwortung wissenschaftlicher und klinischer Fragestellungen sowie zur verbesserten Patientenversorgung führen.
Alle großen Unikliniken, welche an der CIDP und anderen Immunneuropathien wie dem POEMS forschen, sind mit an Board!

Wir freuen uns auf ein GESUNDES und erfolgreiches neues Jahr mit euch allen. 🎉🎊 In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! 🎉🎊

Euer M17Team, Eve und Tom

Ausbildung zum Werbefotografen (w/m)…

 

… in den M17Studios.

Du bist kreativ, motiviert, teamfähig und hast schon erste eigene Fotoprojekte umgesetzt? Dann bewirb dich bei der M17CreativeStudio GmbH.

Es besteht die Möglichkeit bei einem mehrwöchigen Praktikum hinter die Kulissen unseres Werbefotostudios zu schauen, so wirst du schon vor der Ausbildung wissen ob dieser Weg der richtige für dich ist. Beginn eines Praktikums ist ab sofort möglich.

Persönliche Fähigkeiten/Anforderungen: 
* Grundkenntnisse Fotografie und Bildbearbeitung
* Kreativität und Lernbereitschaft
* Teamfähigkeit
* Motivation/ Leistungsbereitschaft
* Belastbarkeit
* Fahrerlaubnis Klasse B (PKW/Kleinbusse, alt: 3) zwingend erforderlich
* Reisebereitschaft

So bewirbst Du Dich bei uns:
Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen sendest Du bitte per E-Mail an azubi(at)m-17.de oder über das Kontaktformular im Beitrag. Sollten wichtige Informationen fehlen, können wir Deine Bewerbung leider nicht in unsere Entscheidung einbeziehen.

Wichtige Unterlagen und Informationen:
* aussagekräftige Arbeitsbeispiele: Fotografie und Bildbearbeitung
* vollständiger Lebenslauf mit Passbild
* Anschreiben
* Zeugnisse
* frühestmöglicher Eintrittstermin für das Vorpraktikum

Wichtiges:
Ausbildungsbeginn September 2018, Vorpraktikum ab sofort möglich. Nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung bieten wir dir einen Job mit Zukunft.

[cforms name=“Your default form“]

 

Neue E-Bikes für das M17Team

 

Ja, liebe Freunde von M17, ich weiß es muss euch so vorkommen als wenn es bei den M17Studios immer nur ums Essen geht 😋.
Aber was soll ich euch sagen wir werden jetzt ein gesundes und sportliches Unternehmen.
Unsere Chefin und unser Chef, also Eve und Tom hatten die Idee das wir uns sportlich betätigen sollen 🚴‍♀ und damit das ganze nicht zuuuu anstrengend wird und der Spaß nicht zu kurz kommt, haben wir nigelnagelneue Firmen E-Bikes vom Feinsten bekommen.

Wir ? Das sind die alten Hasen von den M17CreativeStudios Alex, Andre, Zuzana, Tom und Ich. Damit alles fair ist, eben alle festen Fotografen und Fotografinnen, die schon mindestens drei Jahre dabei sind.

Auch Lust auf ein Bike? Dann wird es es Zeit für Euch. Die drei Jahre sind ruck zuck vorbei 😜.

Nach ausgiebiger Recherche, Probefahrt und Fachgesprächen, kam der ersehnte Tag der Abholung. Der Tag der Übergabe, ein Tag an dem selbst gestandene 2m große Fotografen Tränen in den Augen hatten. Ich denke es war die Freude 😉oder vielleicht auch der Abschied von alten Gewohnheiten 😂. Na ja wer weiß, vielleicht ist das ganze ja auch nur ein Vorwand für weitere ausgiebige Team Essen 😜. Ihr werdet es ja sehen.

Nach der Abholung mussten wir uns stark zurückhalten um die Bikes nicht gleich auszuprobieren. Wie es sich für Fotografen gehört, haben wir die Schmuckstücke gleich im Studio geparkt (quer durch die Studios zu düsen macht schon Laune😂) und ein paar coole Bilder gemacht. Ich hoffe sie gefallen Euch.

Also bis demnächst

Euer Jörg

 

Weihnachtssnack

Um gestärkt in die Feiertage zu starten haben wir vor Weihnachten noch ein kleines Essen veranstaltet. Und dabei waren wir gar nicht so weit weg vom traditionellen Weihnachtsessen vieler Deutscher. Es gab Kartoffelsalat und dazu Leberkäs. Klar Leberkäs springt etwas aus der Reihe, aber wir müssen ja nicht jeden Trend mitmachen 😉

 

Foto & Text: Martina & Johannes
Azubi (3.Lehrjahr)

M17Studio wünscht frohe Weihnachten!

 

www.m17group.de

Das M17Team wünscht Euch allen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und eine friedliche Zeit mit Familie und Freunden. Wir hoffen, ihr genießt das Fest trotz frühlingshafter Temperaturen und Vogelgezwischer statt Schneemannbauen, Schlittenfahren und Kaminfeuer ;-). Aber zum Glück schmecken ja der Weihnachtsbraten, Glühwein und die süßen Plätzchen auch ohne Schnee vor der Tür ganz gut.

Auch in unserem Fotostudio ist Weihnachtsstimmung ausgebrochen, als wir unsere Studio-Küche traditionell in eine Weihnachtsbäckerei verwandelt haben. Bei (mehr oder weniger 🙂 ) gemütlichen Weihnachtsliedern hat jeder von uns seine Lieblings-Plätzchen gebacken und anschließend stimmungsvoll vor der Kameralinse in Szene gesetzt.

 

 

Und, schon Appetit? In diesem Sinne nochmals: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Freitagsessen…

…und schon gehts wieder weiter. Ein Freitag ohne großes Aufkochen wird ja schon fast unvorstellbar ;-). Nachdem letzte Woche unsere Eve und ich am werkeln waren, zauberten an diesem Freitag Alex und Andre das Mahl. Und wir durften uns sogar auf ein drei Gänge Menü freuen. Zu Beginn gabs eine leckere Kürbissuppe mit Maronenschaum vom Alex, danach ein sehr aufregendes Schichtfleisch aus dem Dutch (ein Metallkübel zum auf dem Feuer kochen) vom Andre und als Krönung zauberte der gute Alex noch eine supersüße Nachspeise. Lecker Schmecker kann ich da nur sagen. Da werden wir uns noch das ganze Wochenende die Bäuche halten.

Bis zum nächsten Mal
Euere Martina
Werbefotograf-Azubi, 3. Lehrjahr

M17Azubiwettbewerb

Die Aufgabe…
… für die M17Azubis war, ein Bild zum sehr offen gehaltenen Thema „People“ zu gestalten. Durch einen Fotowettbewerb, bei dem sowohl das M17Team, Kunden, Models als auch Besucher unseres Studios abstimmen durften, wurde der glückliche Gewinner/in gewählt. Die vier Bilder hingen anonym eine Woche lang in unserer Lounge aus. In einer kleinen Schatztruhe wurden die Stimmen ebenso anonym gesammelt.

Der Preis…
…ein Platz bei Felix Rachors Fashion Photography Workshop. Felix tourt momentan durch Deutschland und hat sich für den Raum Nürnberg in unserem Studio eingemietet. 10 Fotografie-Begeisterten zeigt er seine Tipps und Tricks. Dieser Workshop ist ein Hands-On workshop, sodass der Gewinner auch selbst shooten kann und hoffentlich mit großartigen Fotos nach Hause gehen wird.

Die Ergebnisse:
Die Azubis haben sich viel Mühe gegeben und ganz unterschiedliche, individuelle Bilder produziert. Hier seht ihr die vier Ergebnisse zwischen denen es zum Voting kam. Welches gefällt euch denn am Besten und wem hättet ihr eure Stimme gegeben?

 

Bei einem gemütlichen Sushi-Festmahl wurden nicht nur die guten Leistungen der Azubis und Zuzanas toller Abschluss gefeiert, sondern auch das Ergebnis des Wettbewerbs gelüftet. Das ganze M17 Team war gespannt auf das Ergebnis, da so viele unterschiedliche Menschen abgestimmt haben: vom Profi-Fotograf bis hin zum Sushi-Lieferanten. So war es eine sehr breitgefächerte Jury. Das Voting stellte sich als Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Rosis und Arthurs Bild heraus. Die letzte Stimme aus der Schatzkiste entschied, welcher der beiden zum Workshop durfte.

Wer hat den Workshop Platz abgesahnt?
Rosi!

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß 🙂

Heute findet der Workshop mit Felix Rachor in unserem Studio 1 statt. Die M17Studios sind für Foto- und Filmproduktionen, Firmenevents oder Workshops jederzeit buchbar. M17RENT ist der perfekter Partner in puncto Mietstudios und Equipment Rent in Nürnberg, Fürth, Erlangen. Wir unterstützen professionelle Produktionsteams aus den Bereichen Foto, Film und Fernsehen mit modernster Technik, großräumigen Studios mit Outdoor Location sowie langjährigem Know-how. Unsere Mietstudios in Langenzenn bei Nürnberg bieten indoor über 2000 qm – dazu 8000 qm Außenfläche: genug kreativen Raum für jeden Anspruch.

Wenn ihr Interesse habt, besucht unsere RENT-Webseite www.m17rent.de und schickt uns eine Anfrage!

 

Models und Designer gesucht!

***Mallorcashooting 2015***

Liebe Models und Designer (w/m) aufgepasst!

Wir haben im Juli und August 2015 noch je 4 produktionsfreie Tage und würden diese gern nutzen junge Designer und Designerinnen auf ihrem Weg zu unterstützen.

Dieses Angebot gilt für Agentur- und Profimodelle die ihr Portfolio auffrischen möchten und an Designer, welche qualitativ hochwertige Mode produzieren und deren Kollektion man vorab anschauen kann.

Unser Portfolio könnt ihr euch gern auf unserer Seite anschauen:

www.m17studios.de

Einen kleinen Ausschnitt gibt es auch auf Facebook:

www.facebook.com/M17CreativeStudio

Models und Designer gesucht!

Models und Designer gesucht!

Bei Interesse freue ich mich über eure Email, alle Details besprechen wir dann gemeinsam.
mallorca@m17group.de
Darf gern geteilt werden.

Rote Beete-Granatapfelsalat

www.m17group.de

Zutaten und Einkaufsliste für 4 Portionen:

• 600 g Rote Beeteknollen
• 1 Tl Kümmel
• Salz
• 5 El BIO SONNE Bio Granatapfelsaft
• 3 El Bio-Zitroncino
• 2 El BIO SONNE Bio-Agavendicksaft
• 6 El BIO SONNE Bio-Olivenöl
• BIO SONNE Bio-Pfeffer bunt
• 1 El BIO SONNE Bio-Paranüsse
• 1 El Bio-haselnusskerne
• 200 g BIO SONNE Bio-Naturjoghurt
• 1 El Bio-Kräuter Dill
• 2 El BIO SONNE Bio-Schnittlauch
• 1 rote Zwiebel
• Kerne eines Granatapfels

Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten + 20 Minuten marinieren

ROTE BEETE- GRaNaTaPfElSalaT

ROTE BEETE- GRANATAPFELSALAT

1. Rote Beete in einen Topf mit Salzwasser geben, Kümmel hinzufügen und für ca. 1 h weich kochen.
2. In der Zwischenzeit für das Dressing Granatapfelmuttersaft, Zitroncino, Agavendicksaft und Salz verrühren. Anschließend mit einem Schneebesen langsam das Olivenöl unterschlagen. Mit Pfeffer aus der Gewürzmühle abschmecken.
3. Bio Paranüsse und Bio Haselnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen.
4. Bio Naturjoghurt mit Bio Dill und Bio Schnittlauch vermengen und mit Salz und Pfeffer aus der Bio Gewürzmühle abschmecken.
5. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Rote Beete kalt abspülen und noch warm schälen. Anschließend in Scheiben schneiden, mit den Zwiebelringen in das Dressing geben und für 20 Minuten marinieren.
6. Rote Beete anrichten und mit Granatapfelkernen und gerösteten Nüssen bestreut servieren.
7. Joghurtdip dazu reichen.

 

Fotos: Jörg Schoppen / M17CreativeStudio GmbH
Zutaten und Rezeptheft: Norma

M17Azubiprojekt: Wie wirbt man für ein Wohnmobil ?

Seit 186 Jahren gibt es Fotografie mit geschätzten 3,5 Billionen Bilder und die Tendenz ist steigend. Es gibt Fotos von Flugzeugen, Kutschen, Luxusautos, von Formel-1-Rennwagen und natürlich auch von Wohnmobilen. Ende November hatten wir die Projektaufgabe, Werbeaufnahmen für ein Wohnmobil zu erstellen.

Ihr fragt Euch sicherlich, wer WIR eigentlich sind?

WIR sind Azubis der M17Group. Genauer gesagt hätten wir zum einen das dritte Lehrjahr bestehend aus Zuzana und Stefan zum anderen natürlich uns Blogger Martina und Johannes, die Werbefotografen-Azubis aus dem zweiten Lehrjahr. Ihr werdet uns wohl eher weniger auf den Projektbildern finden, da wir hinter der Kamera standen. Sonst könntet Ihr diesen Blogartikel gar nicht mitverfolgen.

Foto-Projekt Wohnmobil

Unsere Aufgabe bestand darin, wie bei einem realen Kunden, ein Wohnmobil zur Erstellung einer Werbeanzeige zu fotografieren. Wir durften für ein perfektes Ergebnis auf sämtliche Ressourcen des Studios zurückgreifen und entschieden uns gleich zu Beginn für eine Phase ­One IQ 180, um höchste Auflösung zu erzielen, denn sie bietet uns die Möglichkeit, Fotos mit 80 Megapixeln zu schießen.

Wie könnten wir so etwas angehen??

Zunächst polierten wir das ganze Wohnmobil auf Hochglanz – zumindest die Fotoseite 😉 – und platzierten durch kleine Dekoelemente Akzente.

Da haben wir doch ein paar ordentliche Hausmänner:-)

Da haben wir doch ein paar ordentliche Hausmänner:-)

Unsere erste Herausforderung bestand darin, das Gefährt unbeschadet in unser 560 qm großes Studio 1 zu manövrieren. Das gelang uns dank der Hilfe unseres Hausmeisters Eddy hervorragend.

Eddy beim Einparken. Ist die Kamera an?

Eddy beim Einparken. Ist die Kamera an?

Die künstliche Sonne geht auf

Anschließend setzten wir unser Gefährt von außen in das rechte Licht, indem wir unseren Briese Focus 100 in schwindelerregende Höhen:-) beförderten und somit eine Sonne als Hauptlicht imitierten. Zur Aufhellung stellten wir die mobilen Durchlichtwände mit 8m x 5m um das Wohnmobil auf und Beleuchteten sie mit Normalreflektoren. Auch unser motorisiertes Deckensegel und die große Hohlkehle waren sehr hilfreich für eine perfekte Ausleuchtung.

Wohnmobil__1

Und es ward Licht

Um eine gemütliche Atmosphäre zu erzeugen, arrangierten wir nun die zum Wohnmobil gehörenden Campingmöbel und die Markise auf einem ausgelegten Kunstrasen. Ihr seht hier Zuzana und Johannes beim Werkeln.

Wohnmobil - ein Foto-Projekt unserer M17-Group Azubis

So fleißig … unsere Zuzana und auch der Johannes?

Nun konnten wir mit dem Fotografieren starten und sowohl von vorne als auch von hinten Aufnahmen tätigen. Nicht zu vergessen die Detailaufnahmen, die auf die Besonderheiten und die Funktionalität des Produkts hinweisen.

Die Innenaufnahmen

Nachdem das geschafft war, widmeten wir uns dem bereits dekorierten Innenbereich. Hierzu beleuchteten wir weiterhin die Hohlkehle und die Durchlichtwände, um ein natürliches Licht zu erzeugen, welches durch die Fenster in den Innenraum einfiel. Durch längere Belichtungszeiten, wie beispielsweise einer ganzen Sekunde bei Blende 7,1, konnte auch die Eigenbeleuchtung des Fahrzeugs mit einbezogen werden. Wir arbeiteten hier mit einer sehr kurzen Brennweite, um für detailreiche Aufnahmen möglichst viel zu erfassen.

04_Wohmobil_Innen_comp

Da hätten wir eine kleine Zusammenstellung der Highlights im Innenbereich.

 360°-Aufnahme des Innenraums

Als besondere Herausforderung erwies sich die vom „Kunden“ gewünschte Panorama-Aufnahme zur Gestaltung einer 360° Ansicht des Innenraums. Hierbei erhielten wir zunächst eine Einweisung und Hilfestellung durch unseren Ausbilder Jörg. Er erklärte uns den Umgang und die Besonderheiten, die beim Arbeiten mit einem Panoramakopf zu beachten sind. Gut geschult konnten wir die neu gelernten Qualifikationen direkt umsetzen. Nach ein paar Anläufen konnten wir bereits ein gutes Ergebnis vorweisen, welches noch zu einer 360°-Aufnahme verrechnet wurde.

Postproduction

Am nächsten Tag hieß es Postproduction der am Vortag erstellten Aufnahmen. Während unsere Teamleitung Zuzana und Stefan sich mit den Hauptaußenaufnahmen beschäftigten und sie auf neuen Hintergrund bauten, kümmerten sich Martina und Johannes um die Detailaufnahmen und das 360°- Panorama.

Zur perfekten Präsentation wurde zum Schluss noch ein Layout mit allen Aufnahmen erstellt. Insgesamt haben wir bei diesem Fotoprojekt nicht nur viel Erfahrungen sammeln können, es hat auch wahnsinnig Spaß gemacht.

Wir freuen uns auf Euer Feedback.

Viele Grüße

Eure M17Azubis Zuzana, Stefan, Martina & Johannes