Weihnachtssnack

Um gestärkt in die Feiertage zu starten haben wir vor Weihnachten noch ein kleines Essen veranstaltet. Und dabei waren wir gar nicht so weit weg vom traditionellen Weihnachtsessen vieler Deutscher. Es gab Kartoffelsalat und dazu Leberkäs. Klar Leberkäs springt etwas aus der Reihe, aber wir müssen ja nicht jeden Trend mitmachen 😉

 

Foto & Text: Martina & Johannes
Azubi (3.Lehrjahr)

M17Studio wünscht frohe Weihnachten!

 

www.m17group.de

Das M17Team wünscht Euch allen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und eine friedliche Zeit mit Familie und Freunden. Wir hoffen, ihr genießt das Fest trotz frühlingshafter Temperaturen und Vogelgezwischer statt Schneemannbauen, Schlittenfahren und Kaminfeuer ;-). Aber zum Glück schmecken ja der Weihnachtsbraten, Glühwein und die süßen Plätzchen auch ohne Schnee vor der Tür ganz gut.

Auch in unserem Fotostudio ist Weihnachtsstimmung ausgebrochen, als wir unsere Studio-Küche traditionell in eine Weihnachtsbäckerei verwandelt haben. Bei (mehr oder weniger 🙂 ) gemütlichen Weihnachtsliedern hat jeder von uns seine Lieblings-Plätzchen gebacken und anschließend stimmungsvoll vor der Kameralinse in Szene gesetzt.

 

 

Und, schon Appetit? In diesem Sinne nochmals: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

M17Weihnachtsbäckerei

www.m17group.de

In der Weihnachtsbäckerei, gibts so manche Leckerei… getreu dem Motto führen wir diese Tradition natürlich auch in diesem Jahr fort! Von Zimtsternen, Brownies, Cake Pops, Lebkuchen bis hin zu bunten Swirl-Keksen oder Kokos-Limetten Knöpfle gab es auch dieses mal jede erdenkliche Leckerei in der M17Weihnachtsbäckerei.

Natürlich haben wir das ganze fotografisch festgehalten, auf die Ergebnisse dürft ihr schon gespannt sein! Und für die Zweifler die nicht glauben wollen das jeder von uns tatsächlich selbst gebacken hat, haben wir hier Beweisbilder die uns fleissig am werkeln zeigen ;)!

 

Reportagefotos & Text:
Johannes T. & Martina N.
3. Ausbildungsjahr

 

Freitagsessen…

…und schon gehts wieder weiter. Ein Freitag ohne großes Aufkochen wird ja schon fast unvorstellbar ;-). Nachdem letzte Woche unsere Eve und ich am werkeln waren, zauberten an diesem Freitag Alex und Andre das Mahl. Und wir durften uns sogar auf ein drei Gänge Menü freuen. Zu Beginn gabs eine leckere Kürbissuppe mit Maronenschaum vom Alex, danach ein sehr aufregendes Schichtfleisch aus dem Dutch (ein Metallkübel zum auf dem Feuer kochen) vom Andre und als Krönung zauberte der gute Alex noch eine supersüße Nachspeise. Lecker Schmecker kann ich da nur sagen. Da werden wir uns noch das ganze Wochenende die Bäuche halten.

Bis zum nächsten Mal
Euere Martina
Werbefotograf-Azubi, 3. Lehrjahr

FOOD FRIDAY

Nach einer langen und harten Woche ( 😉 ) in den Studios, war es mal wieder Zeit für einen (wohlverdienten) Schlemmertag und welch bessern Anlass gibt es, als die Geburtstage von unserer bezaubernden Eve und unserer fleißigen Azubine Martina zu feiern.

Eve verwöhnte unsere Gaumen mit ihrem berühmt berüchtigten Krustenbraten, Martina zauberte eine Quark/Sahne – Dessert Eigenkreation.

 

Wir wären nicht wir, wenn wir den herrlichen Krustenbraten nicht bebildert hätten. Tom und Alex nahmen sich dieser delikaten Angelegenheit natürlich gerne an, hier gewähren wir euch natürlich wieder einen kleinen Einblick hinter die Kulissen.

 

Reportagefotos & Text:
Johannes T.
3. Ausbildungsjahr

 

Rote Beete-Granatapfelsalat

www.m17group.de

Zutaten und Einkaufsliste für 4 Portionen:

• 600 g Rote Beeteknollen
• 1 Tl Kümmel
• Salz
• 5 El BIO SONNE Bio Granatapfelsaft
• 3 El Bio-Zitroncino
• 2 El BIO SONNE Bio-Agavendicksaft
• 6 El BIO SONNE Bio-Olivenöl
• BIO SONNE Bio-Pfeffer bunt
• 1 El BIO SONNE Bio-Paranüsse
• 1 El Bio-haselnusskerne
• 200 g BIO SONNE Bio-Naturjoghurt
• 1 El Bio-Kräuter Dill
• 2 El BIO SONNE Bio-Schnittlauch
• 1 rote Zwiebel
• Kerne eines Granatapfels

Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten + 20 Minuten marinieren

ROTE BEETE- GRaNaTaPfElSalaT

ROTE BEETE- GRANATAPFELSALAT

1. Rote Beete in einen Topf mit Salzwasser geben, Kümmel hinzufügen und für ca. 1 h weich kochen.
2. In der Zwischenzeit für das Dressing Granatapfelmuttersaft, Zitroncino, Agavendicksaft und Salz verrühren. Anschließend mit einem Schneebesen langsam das Olivenöl unterschlagen. Mit Pfeffer aus der Gewürzmühle abschmecken.
3. Bio Paranüsse und Bio Haselnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseite stellen.
4. Bio Naturjoghurt mit Bio Dill und Bio Schnittlauch vermengen und mit Salz und Pfeffer aus der Bio Gewürzmühle abschmecken.
5. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Rote Beete kalt abspülen und noch warm schälen. Anschließend in Scheiben schneiden, mit den Zwiebelringen in das Dressing geben und für 20 Minuten marinieren.
6. Rote Beete anrichten und mit Granatapfelkernen und gerösteten Nüssen bestreut servieren.
7. Joghurtdip dazu reichen.

 

Fotos: Jörg Schoppen / M17CreativeStudio GmbH
Zutaten und Rezeptheft: Norma

Tarte mit Pilzen und Spinat

www.m17group.de

Zutaten und Einkaufsliste für 4 Portionen:

30 g Bio Sonne Walnüsse
200 g Mehl
75 g kalte Butter
4 Bio Sonne Eier
2 EI Bio Sonne Olivenöl 2 Zwiebeln
200 g braune Champignons
1 Knoblauchzehe
250 g Bio Sonne TK Spinat
Bio Sonne Riesling
50 g Bio Sonne Emmentaler
100 ml Schlagsahne
50 g Bio Sonne Frischkäse
2 EI Bio Sonne Sonnenblumenkerne
Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit: 60 Minuten / Für eine Tarteform von 30cm Durchmesser

  1. Den Bio Sonne Spinat auftauen lassen.
  1. Bio Sonne Walnüsse in der Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen und fein hacken. Mehl in eine Schüssel sieben, Butterwürfe, l Tl Salz, ein Bio Sonne Ei und die gemahlenen Walnüsse hinzugeben. Mit kühlen Händen einen Teig kneten. Den Teig für 10 Min. ruhen lassen.
  1. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (180° Umluft) vorheizen.
  1. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen, etwas größer als die Tarteform. Die gefettete Tarteform mit dem Teig auslegen, etwas andrücken und dabei einen Rand formen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, dann im Ofen 15 Min. vorbacken.
  1. Die Pilze putzen und halbieren. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
  1. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Dann die Champignons und die geschälte Knoblauchzehe hinzufügen. Wenn die Pilze Farbe bekommen haben, den Spinat leicht ausdrücken und dazugeben, salzen und Mit dem Riesling ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Knoblauchzehe entfernen.
  1. Den Bio Sonne Emmentaler klein schneiden. Drei Eier mit Bio Sonne Frischkäse, Sahne und Käse verrühren. Die Gemüsemischung unter die Eimasse rühren und auf den Teigboden geben. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen.
  1. Tarte noch weitere 20 im Ofen fertig backen.

Fertig! Viel Spaß bei zubereiten und guten Appetit 🙂

 

Fotos: M17CreativeStudio GmbH
Zutaten und Rezeptheft: Norma